wallgraben theater moderne unterhaltung drama

Wie man Hasen jagt

Wie man Hasen jagt

Nach Georges Feydeau (1862-1921), Bearbeitung Hans Poeschl


Ein Mann betrügt seine Frau. Sie aber kommt dahinter, weil er sich in Widersprüchlichkeiten verstrickt. Nun will sie sich rächen, indem sie ihren Mann mit seinem besten Freund hintergeht.

Das hört sich alles noch einfach an, doch es zieht ein unbeschreibliches Chaos nach sich: alle Beteiligten treffen sich auf der Suche nach einem geeigneten Ort fürs Schäferstündchen unfreiwillig im selben Hotelzimmer wieder. Der Herr Kommissar, der eigentlich aufklären soll, treibt die Verwirrung auf die Spitze.

Feydeau war ein Meister wohl kalkulierter Verwicklungen, Verwechslungen, Anspielungen und gezielter Irreführungen, die mit Spielwitz, Pfiff und Rasanz auf die Bühne gebracht werden wollen.

Regie Hans Poeschl
Mit Regine Effinger / Hans Poeschl / Burkhard Wein / Lisbeth Felder / Johann Jakoby / Ives Pancera / Sebastian Menges

 

Online Kartenvorverkauf 

 

Zudem im Rathaushof: Bea von Malchus, die Shoo-Shoos und Stefanie Verkerk & Co.


Öffnungszeiten Theaterkasse

Mo - Fr: 10.00 - 13.00 Uhr, Sa: 10.00 - 18.00 Uhr, sowie zwei Stunden vor Vorstellungsbeginn

Tel. Kartenreservierung 0761 / 2 56 56
Online-Tickets 
(über Reservix)